Ihre Antworten für eine bessere Mobilität

Sie haben einen Brief von uns erhalten und sind dabei?

Ja, zum Fragebogen

Wozu dient luxmobil?

Die Studie bildet die Mobilität im gesamten Großherzogtum Luxemburg ab. Befragt werden Bürgerinnen und Bürger aus allen Städten und Gemeinden. Ebenso einbezogen werden Grenzgänger aus Frankreich, Belgien und Deutschland. So erhalten die Verkehrsplaner eine aktuelle Datengrundlage zur Planung von Straßen, Fuß- und Radwegen sowie des öffentlichen Verkehrs.

Wer wird befragt?

Die Befragung nutzt eine wissenschaftliche kontrollierte Zufallsauswahl aus öffentlichen Registern. Alle auf diese Weise bestimmten Personen werden angeschrieben. Diese Auswahl sichert ein repräsentatives Ergebnis. Daher ist eine freiwillige Teilnahme ohne eine vorherige Studieneinladung nicht möglich. Der Versand der Briefe erfolgt über einen Zeitraum von drei Monaten zwischen März und Mai.

Wie aufwendig ist die Befragung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer?

Für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer dauert die Beantwortung der Fragen etwa 10 Minuten. Das ist schon alles. Am einfachsten ist es online. Auf Wunsch ist auch eine schriftliche oder telefonische Teilnahme möglich.

Was wird erhoben?

Alle Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer werden gebeten, über einen bestimmten Tag zu berichten. Im Fragebogen werden alle Wege erfasst, die an diesem Tag zurückgelegt wurden. Hinzu kommen einige allgemeine Angaben zur Person, um die Ergebnisse differenziert auswerten zu können. Daher ist eine Teilnahme auch der eingeladenen Personen wichtig, die an dem ausgewählten Tag gar nicht unterwegs waren.